Betonstahl-Lagermatten B500 A/B

    Betonstahllagermatten der Stahlsorten B500A (Werkstoff 1.0438) oder B500B (Werkstoff 1.0439) nach DIN-488-1:2009-08, geregelt nach DIN 488-4:2009-08. Bei Betonstahllagermatten handelt es sich um rationelle Bewehrung, welche zumeist für die flächige Bewehrung, wie Bodenplatten, Decken und Wände zum Einsatz kommt. Betonstahlmatten bestehen aus sich kreuzenden Betonstahlstäben, welche in zertifizierten Werken halb- oder vollautomatisch an den Kreuzungstellen mittels elektrischem Buckelschweißverfahren (elektrisches Widerstandspunktschweißen) dauerhaft verbunden sind. Das Verschweißen muss den Anforderungen der DIN 488-4-2009-08, Punkt 6.2.2 und 6.3.2.4 entsprechen.

    Betonstahllagermatten B500A können aus Betonstahl B500A (Werkstoff 1.0438) und/oder aus Betonstahl B500B (Werkstoff 1.0439) hergestellt werden. Betonstahllagermatten B500B müssen aus Betonstahl B500B (Werkstoff 1.0439) hergestellt werden. Für die genannten Betonstähle gelten die Anforderungen der DIN 488-1:2009-08 bis DIN 488:3-2009-08.

    Überblick Lagermattenprogramm (TYP Q)

    Überblick Lagermattenprogramm (TYP R)

    Details

    Betonstahllagermatten sind in den Sorten Q und R ab Lager oder Werk ständig lieferbar. Bei der Sorte Q handelt es sich um Lagermatten, welche in Längs- und Querrichtung einen gleichen Stahlquerschnitt besitzen (hiervon ist die Lagermatte Q636 ausgenommen). Bei der Sorte R handelt es sich um Lagermatten, bei welchen der Stahlquerschnitt der Längsbewehrung größer ist als in Querrichtung (hiervon ausgenommen die Lagermatte R188). Ausgenommen der Q131, sowie der Q636 besitzen alle Lagermatten eine Gesamtlänge von 6.000 mm und eine Breite 2.300 mm. Ihr Bedarf Betonstahlmattentypen, welcher nicht durch verfügbare Lagermatten gedeckt wird, kann in Form von Listenmatten bedient werden.

    Detaillierte Darstellung der Betonstahllagermattensorten „Q“ und „R“

    Weitere Details

    Duktilitätsklasse A (normalduktil)

    Werkstoff: 1.0438
    Streckgrenze: Re 500 N/mm²
    Zugfestigkeit: Rm 550 N/mm²
    Streckgrenzenverhältnis: Rm / Re = 1,05
    Gesamtdehnung bei Höchstlast: Agt = 2,5%
    Schweißeignung: nach DIN 488-1:2009-08, Tabelle 2
    Biegefähigkeit: nach DIN 488-4:2009-08; Punkt 6.2.4

    Duktilitätsklasse B (hochduktil)

    Werkstoff: 1.0439
    Streckgrenze: Re 500 N/mm²
    Zugfestigkeit: Rm 550 N/mm²
    Streckgrenzenverhältnis: Rm / Re = 1,08
    Gesamtdehnung bei Höchstlast: Agt = 5,0%
    Schweißeignung: nach DIN 488-1:2009-08, Tabelle 2
    Biegefähigkeit: nach DIN 488-4:2009-08; Punkt 6.2.4

    Kontakt

    Ihre Ansprechpartner

    Rosenfeld

    Werner Kaminski
    Tel. +49 7428 9414-24
    Fax +49 7428 9414-50
    Mail werner.kaminski@suelzle-stahlpartner.de

    Antje Tenfelde
    Tel. +49 7428 9414-27
    Fax +49 7428 9414-50
    Mail antje.tenfelde@suelzle-stahlpartner.de

    Weitere Bewehrungsmatten